Unser Angebot

Wir hören zu, beraten und begleiten!

Herausgerissen aus den gewohnten Wegen gilt es nun,
mit den anstehenden Therapien und Symptomen zurecht zu kommen und gleichzeitig
auf die oft veränderte soziale und finanzielle Situation zu reagieren.
Wir sortieren mit Ihnen und beraten, welche Hilfen sinnvoll sein.

Unser Angebot

Die Krebsberatungsstelle Kreis Pinneberg bietet psychosoziale Beratung für Betroffene und Angehörige an. Ratsuchende können kurzfristig, unbürokratisch und kostenfrei Beratungstermine – je nach Wunsch entweder persönlich, per Video, telefonisch oder in bestimmten Fällen zu Hause in Anspruch nehmen. Sie können allein, mit Partnern oder der ganzen Familie kommen.

Menschen, die die Diagnose Krebs erhalten, stehen oft wie unter Schock und fühlen sich in dieser Situation hilflos. Bei vielen Betroffenen und auch für ihre Angehörigen können viele Probleme, Ängste und Fragen entstehen, die allein oft schwer zu bewältigen sind. Gespräche können helfen mit solchen Schwierigkeiten besser zu rechtzukommen und eine neue Lebensperspektive aufzubauen. Wir unterstützen Sie dabei eigenen Weg zu finden mit den Veränderungen und Belastungen im Zusammenhang mit der Krebserkrankung umzugehen und so weit wie möglich das innere Gleichgewicht wieder zu finden. Wir hören Ihnen zu und stehen Ihnen in allen Phasen der Erkrankung auf einfühlsame Weise mit Beratung zur Seite.

Die Beratung orientiert sich an Ihren Anliegen und Ihrem Bedarf. Wir entwickeln mit Ihnen gemeinsam eine Perspektive für Ihre weiterführende Unterstützung, z.B. welche Hilfen sinnvoll sein können.

Psychoonkologische Beratung

Psychoonkologische Beratung

Wir bieten Ihnen einen geschützten Raum für Ihre Sorgen und Ängste an. Wir begleiten Sie durch alle Phasen der Erkrankung und Behandlung und unterstützen Sie dabei, konkrete und individuelle Möglichkeiten zu erarbeiten, um mit der Situation zurechtzukommen.

Viktoria Preis
Dipl. Psychologin
Psychoonkologie (WPO/DKG)
Systemische Beraterin & Therapeutin (DGSF)
Stresspräventionstrainerin (ZPP)



Laika
Therapiebegleithündin

Sozialrechtliche Beratung

Sozialrechtliche Beratung

Wir unterstützen Sie bei der Orientierung im deutschen Sozialsystem und geben Hilfestellungen bei Anträgen, die ihre finanzielle Grundlage sichern. z.B. Beantragung der Schwerbehinderung, Krankengeld, berufliche Wiedereingliederung, Rente, Reha aber auch Beratung zu Patientenverfügung/ Vorsorgevollmacht.


Elena Altrogge
Psychoonkologin (QPO) i.A.
Staatlich anerkannte Sozialarbeiterin/Sozialpädagogin (B.A.)
Staatlich examinierte Krankenschwester


Selbsthilfegruppen

Selbsthilfegruppen

Ute S. Eckhardt-Tams
Psychoonkologie (WPO/DKG)
MA Philosophie und Theologie (Ethik)
Supervisorin
Leiterin der Selbsthilfegruppen

Moderierte Selbsthilfegruppe für Krebserkrankte

Die Diagnose Krebs ist ein schwerer und zumeist plötzlicher Einschnitt im Leben jedes Menschen. Sie wirft viele Menschen aus der gewohnten Lebensbahn und hat sowohl körperliche als auch seelische Folgen. Beruf und soziales Leben sind häufig betroffen und es ergeben sich Fragen nach dem “Wie geht es nun weiter?” und “Wie kann ich die Symptome und Nebenwirkungen aushalten?”.

In dieser Situation ist die Begegnung und der Austausch mit anderen Betroffenen oft sehr hilfreich. Schnell finden sich gemeinsame Themen und neue Möglichkeiten tun sich auf.

Ziel der Selbsthilfegruppe ist es, die Lebensqualität zu stärken, Mut für neue Schritte zu finden und einander zu stärken.

Durch die Nähe zu Wanderwegen und einem Hof mit Alpakas haben sich gemeinsame Spaziergänge bewährt, sofern alle Gruppenmitglieder an diesen teilnehmen können. Die Teilnahme an der Selbsthilfegruppe ist kostenlos

Ort: Gemeindehaus,Langenbargen 4, 25495 Kummerfeld, (Gemeindesaal)

Wann: immer am 3. Mittwoch im Monat von 15-17 Uhr

Moderierte Selbsthilfegruppe für Angehörige von Krebserkrankten

Angehörige von Krebserkrankten werden ebenso wie die Betroffenen meistens plötzlich mit einem veränderten (Alltags-) Leben konfrontiert. Erwachsene Kinder und PartnerInnen oder Freunde werden zu Fachleuten in der Kommunikation mit Ärzten, Krankenkassen und Ämtern. Es gibt Unklarheiten im Rollenverständnis zwischen den Betroffenen und den Angehörigen. Ängste vor dem Versagen wechseln mit Sorgen um die eigene und gemeinsame Zukunft. Teilweise ist die Belastung der Angehörigen nachgewiesenermaßen sogar deutlich höher als die der Betroffenen. Dies äußert sich zB. in Gedankenspiralen, Schlaflosigkeit und Unruhe. Der Austausch mit anderen Angehörigen hilft dabei, Gedanken zu sortieren, Ängste in Worte zu fassen und neue Kraft zu sammeln.

Ziel der Selbsthilfegruppe ist es, im Austausch den je eigenen Weg zu suchen und Möglichkeiten zur Entlastung zu finden.

Die Teilnahme an der Selbsthilfegruppe ist kostenlos

Ort: Gemeindehaus,Langenbargen 4, 25495 Kummerfeld, (Gemeindesaal)

immer am 3. Mittwoch im Monat von 18-19.30 Uhr

Unser Netzwerk

Unser Netzwerk

Wir beraten Sie gern zu weiterführenden Angeboten. Wir sind mit vielen anderen Einrichtungen im Kreis Pinneberg, Schleswig-Holstein, Hamburg und bundesweit vernetzt. Sprechen Sie uns, wenn Sie nach bestimmten Kontakten oder Informationen suchen, oder lernen Sie direkt unsere Netzwerkpartner kennen.


Psychosoziales Kompetenzzentrum Wedel
Das psychosoziale Kompetenzzentrum in Wedel für den Kreis Pinneberg haben unterschiedliche Kompetenzen an einem Ort vereint. Dadurch erhalten Betroffene und besonders Angehörige und Kinder bedarfsgerechte Begleitung in ihrer Situation. Ratsuchende finden hier Unterstützung bei schwerer Erkrankung durch die Krebsberatungsstelle, den ambulanten Hospizdienst und die Familienhilfe von Kindesglück- und Lebenskunst an einer Adresse.
Mehr Informationen

Krebsgesellschaft Schleswig-Holstein
bietet Krebspatienten und ihren Angehörigen Hilfestellung bei der Bewältigung der Erkrankung in 6 Krebsberatungsstellen in Kiel, Brunsbüttel, Itzehoe, Eckernförde, Flensburg und Husum an.
Mehr Informationen

Hamburger Krebsgesellschaft e.V.
Die Hamburger Krebsgesellschaft ist ein gemeinnütziger Verein, der sich für Patienten- und Angehörigenberatung, Krebsforschung und -prävention in Hamburg einsetzt. Die Hamburger Krebsgesellschaft bietet eine Vielzahl an Kursen und Veranstaltungen für Betroffen und Interessierte an.
Mehr Informationen

Selbsthilfe im Kreis Pinneberg
In Selbsthilfegruppen schließen sich Menschen zusammen, die die gleiche Erkrankung bzw. schwierige Lebenssituation oder ein gemeinsames Thema haben. Finden Sie hier die passende Gruppe für sich.
Mehr Informationen

Kindesglück & Lebenskunst e.V.
Familienhilfe bei schwerer Erkrankung & Trauer
Mehr Informationen

Unterstützung für Menschen und Familien, welche in jungen Jahren eine ihnen nahestehende Bezugsperson durch Erkrankung zeitweise entbehren oder durch dessen Versterben gänzlich auf sie verzichten müssen.
Mehr Informationen

Trauerangebote für Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Eltern
Mehr Informationen

Ambulanter Hospizdienst Pinneberg – Uetersen – Wedel
Ehrenamtliche Begleitung in der letzten Lebensphase & Trauer
Mehr Informationen

Pflegestuetzpunkt Pinneberg
Pflege Stützpunkt im Kreis Pinneberg
Mehr Informationen

Das Emmaus Hospiz
Mehr Informationen

Johannis Hospiz
Mehr Informationen

Aktuelle Veranstaltungen